Democracy is Europe - Demokratie und Rechtsstaatlichkeit 30 Jahre nach den friedlichen Revolutionen in Europa

Vor 30 Jahren wurde mit den friedlichen Revolutionen in Europa eine neue Ära der Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eingeleitet. Das europaweite Projekt "Democracy is Europe" lädt junge Erwachsene ein, sich über Geschichte und Gegenwart auszutauschen und die Demokratie und unsere europäischen Werte im Alltag selbst aktiv zu verteidigen. In Deutschland findet das EU-Projekt vom 1. bis 3. Dezember online statt. Drei Abende stehen zur Auswahl - historisch - praktisch - diskursiv.

Das heutige Europa wäre ohne die friedlichen Revolutionen und Demokratiebewegungen von 1989/90 in Mittel- und Osteuropa undenkbar. Sie waren Startschuss für die deutsche Einheit und die Erweiterung der EU um ihre Nachbarländer in Mittel- und Osteuropa. Gemeinsame Werte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – neben dem Binnenmarkt sollte dies der Kit sein, der das vereinte Europa zusammenhält. Heute, 30 Jahre später, schauen wir gemeinsam zurück und erleben Geschichte im Projekt „Democracy is Europe“ hautnah. In einer Zeit, in der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – auch in Europa – zunehmend unter Druck stehen, sind wir aber auch gefordert, den Blick nach vorne zu richten und unsere Zukunft zu gestalten.

Was kann jede*r Einzelne von uns tun, um die Demokratie im Alltag gegen Populisten zu verteidigen? Wie gehen wir damit um, dass in Ungarn und Polen die Unabhängigkeit von Justiz und Medien akut in Gefahr sind? Woran liegt das? Welche Instrumente hat die EU, um gemeinsame Werte durchzusetzen? Wie gelingt es uns, die Demokratie zukunftsfest zu machen?

Füllt mit uns den Projekttitel „Democracy is Europe“ mit Leben. Wir laden Euch herzlich ein, an den folgenden Online-Veranstaltungen teilzunehmen:

Doku-Live
Dienstag, 1. Dezember, 18.30 bis 20.00 Uhr
Geschichte hautnah: Deutsche Einheit und das vereinte Europa – zwei Seiten einer Medaille

Doku-Live „Deutschland in Europa – Die Deutsche Einheit“ von Ingo Espenschied und Diskussion mit Birgit Kößling, Zeitzeugin aus Leipzig und Bundesgeschäftsführern der Europa-Union Deutschland.

Jetzt hier anmelden: Online-Formular  [offen für alle Altersgruppen]


Training
Mittwoch, 2. Dezember, 18.00 bis 20.00 Uhr
Demokratie verteidigen – radikal höflich!

Mit Fakten kann Populisten der Wind oft nicht aus den Segeln genommen werden- Es braucht einen anderen Ansatz. Beim Training mit „Kleiner Fünf“ lernt ihr, Demokratie zu verteidigen und zwar radikal höflich.

Jetzt hier anmelden: Online-Formular  [offen für Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist die Anmeldung verbindlich.]
 

Online-Bürgerdialog
Donnerstag, 3. Dezember, 18.00 bis 19.30 Uhr
30 Jahre friedliche Revolutionen in Europa – Wie halten wir es heute mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit?

Online-Bürgerdialog mit Dr. Marek Prawda, Vertreter der Europäischen Kommission in Polen, und Selmin Çalışkan, Direktorin für Institutionelle Beziehungen im Berliner Büro der Open Society Foundations.

Jetzt hier anmelden: Online-Anmeldung  [offen für alle Altersgruppen]

Sie können an allen drei Veranstaltungen teilnehmen oder auch an einzelnen Angeboten. Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid!

Alles auf einen Blick findet Ihr in unserem Programmflyer.

„Democracy is Europe“ ist ein europaweites Projekt der Union Europäischer Föderalisten, das die Europa-Union Deutschland in Kooperation mit den Jungen Europäischen Föderalisten in Deutschland umsetzt. Es wird vom Förderprogramm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ der Europäischen Union kofinanziert.

 

TwitterFacebookLinkedInEmail